Zur Übersicht

Weihnachtsspende an die Bremer Klinikclowns

20.12.16
Wittrock + Uhlenwinkel Bremen verzichtet auch in diesem Jahr auf Weihnachtspräsente und spendet stattdessen.

Vor allem für Kinder sind die Adventszeit und Weihnachten die Höhepunkte des Jahres. Und auch manch Erwachsener bekommt funkelnde Augen, wenn er an selbstgebackene Kekse, die Vorfreude auf Heiligabend und die Geschenke unterm Weihnachtsbaum denkt. Doch nicht jeder kann die Weihnachtstage zu Hause bei seinen Liebsten verbringen. In zahlreichen Kinderkliniken warten die kleinen Patienten sehnsüchtig darauf, wieder nach Hause zu dürfen. Und auch für die Bewohner in Seniorenheimen und anderen therapeutischen Einrichtungen kann die eigentlich schönste Zeit des Jahres die wehmütigste werden.

Dass dies nicht so sein muss, beweisen die Bremer Klinikclowns. Sie besuchen regelmäßig Kliniken und Pflegeeinrichtungen und bringen kleine Momente der Leichtigkeit in den Alltag. Wo auch immer die einfühlsamen Clowns auftreten, wecken sie Spaß und Lebensfreude, nehmen Angst und bringen Zuversicht.

Nach dem Motto „Lachen ist die beste Medizin!“ hat Wittrock + Uhlenwinkel Bremen sich in diesem Jahr dazu entschlossen, auf Weihnachtspräsente zu verzichten, und stattdessen dem Verein Bremer Klinikclowns e.V. einen entsprechenden vierstelligen Betrag zur Verfügung zu stellen. Die Auftritte der Clowns werden allein durch Spendengelder finanziert. „Die Bremer Klinikclowns leisten eine tolle Arbeit und sorgen dafür, dass der sonst häufig sehr triste Alltag für die kleinen und großen Patienten ein wenig bunter wird.“, erläutert Jean-Michel Beck, Niederlassungsleiter Wittrock + Uhlenwinkel Bremen, die Entscheidung für die diesjährige Weihnachtsspende.